Über die RoVG

Durch das Bayer. Gesetz über den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV)
wurden die Stadt Rosenheim und der Landkreis Rosenheim zu Aufgabenträgern im Nahverkehrsraum Rosenheim bestimmt.

Um eine enge Kooperation der beiden Aufgabenträger sicherzustellen, wurde im
Jahr 1995 die gemeinsame Rosenheimer Verkehrsgesellschaft ins Leben gerufen.

Hauptaufgaben der RoVG:

  • Aufstellung und Abwicklung des Nahverkehrsplanes
  • Vertretung der regionalen Interessen gegenüber der Genehmigungsbehörde für den Busverkehr (Regierung v. Oberbayern) und dem Aufgabenträger für den Schienenverkehr (Freistaat Bayern)
  • Abwicklung der gesamten ÖPNV-Angelegenheiten für die Aufgabenträger Stadt
    und Landkreis
  • Koordination des ÖPNV (Bus/Bahn)
  • Initiierung neuer Angebote mit finanzieller Anlaufunterstützung
  • ÖPNV-Marketing (z.B. Gesamtfahrplan)

Den Vorsitz im Aufsichtsrat übernehmen im jährlichen Wechsel Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer und Landrat Wolfgang Berthaler.

Als Geschäftsführer wurden Herbert Hoch (vorwiegend städt. Bereich) und
Hans Zagler (Landkreis) bestellt.



Wesentlich auf die Initiative -und das finanzielle Engagement- der RoVG zurückzuführen
sind insbesondere folgende Verbesserungen: